Gioco Salentino

Antonio Zecca

Schon immer beschäftigte Antonio Zecca in erster Linie die Darstellung der menschlichen
Figur von der Renaissance bis heute. Besonders setzte er sich mit Einflüssen
der Pop Art auseinander. So steht im Zentrum seiner Arbeit stets die narrative, häufig
poetische Auseinandersetzung mit der menschlichen Figur. Neben großformatiger
Malerei auf Leinwand und Papier präsentiert die Ausstellung mit einer Serie von Skizzenbüchern
auch das besondere zeichnerische Können des Künstlers.
Antonio Zecca (*1962 in Policoro/Italien) studierte an der Kunstakademie Stuttgart, er lebt und arbeitet
in Singen.

Zurück