kunstreise 2019

Ruhrgebiet

Hansestädte, Schlösser, Klöster, dann Kohle und Stahl, Brauereien, Fußball und viel Geld; dann auch Hochschulen, Theater und Museen. Schließlich Industriebrachen, skulpturale Industrieruinen, mächtige Abraumhalden, aufgelassene Maschinenhallen und Gasometer. Wir wollen sehen, wie Architekten, Künstler und Sammler sowie Veranstalter dies alles neu belebt und zu einem „Weltkulturerbe“ gemacht haben.
Reiseleitung Otto Schnelling und Marie Lacher-Rapp

Zurück