Ricarda Roggan

Spiegel zum Hof
Ricarda Roggan und die Klasse für Fotografie

Mit der Ausstellung Spiegel zum Hof widmet sich der Kunstverein Konstanz einer neuen Generation von Künstler und Künstlerinnen, die an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Professorin Ricarda Roggan studieren.

Der eigene Weg, den Ricarda Roggan mit ihrer Klasse geht, zeichnet sich nach sieben Jahren Lehre deutlich ab: Jenseits der vielfältigen Möglichkeiten, die das Medium bietet, wird hier eine eigene Sprachlichkeit entwickelt. Arbeiten entstehen unter anderem im Befragen des Materials, und die Antworten führen nicht selten in neue, eigenständige Formenvokabulare.

Zum Teil eigens für die Ausstellung entstandene fotografische Arbeiten, Videos und Skulpturen treten in einen Dialog mit Arbeiten der Künstlerin Ricarda Roggan. Im Zusammenspiel der verschiedenen Arbeiten eröffnet sich somit ein neuer Blick, sowohl auf die unterschiedlichen Gebrauchsweisen des fotografischen Materials, als auch auf die Haltung der dahinterstehenden Künstler und Künstlerinnen. Ergänzt wird das vielseitige Programm durch ein Kurzfilmprogramm, Diskussionsrunden sowie einem Künstlergespräch der Klasse Roggan.

Die Ausstellung mit Arbeiten von Javier Klaus Gastelum, Jan Hottmann, Einan Kaku, Hannah J. Kohler, Kuo Hsin-Hui, Tino Kukulies, Mizi Lee, Johannes Ocker, Ricarda Roggan, Anthony Wahl, Marie Zbikowska und Roxenna Zimmer ist von Samstag, 15. Mai 2021 bis zum 11. Juli 2021 im Kunstverein Konstanz zu sehen.

Bildnachweis (v. l. n. r.): Jan Hottmann, Hannah J. Kohler, Tino Kukulies, Johannes Ocker

Zurück