Sommerfahrt mit dem Bus nach Chur

Bündner Kunstmuseum Chur
2. September 2017

SOMMERFAHRT NACH CHUR  -  SAMSTAG, 2. SEPTEMBER 2017

 

08:45               Abfahrt Konstanz-Döbele

11:00               Forum Würth, Führung

13.00               Mittagessen im Zentrum Chur

14.30               Bündner Kunstmuseum, Führung  - bis 15.30           

17.30               Rückfahrt Konstanz

ca.19.30          Ankunft Döbele Konstanz, Ausklang im Lokal, soweit gewünscht.

Kosten

-  Eintritte, Führungen, Bus   € 45,- für KV Mitglieder  /  € 52,- für Nichtmitglieder

-  Verpflegung auf eigene Rechnung

 

Bezahlen:    bei Fahrtantritt

 

Anmeldung  bis 18. August bei Frau Trepkas (Tel. 07531-22341)

 

Im Forum Würth in Chur ist eine umfangreiche Ausstellung, aus der über 17000 Exponate umfassenden Sammlung Würth zu sehen, ergänzt durch die Skulpturen im

Außenbereich.

 

Temporär werden Bilder und Skulpturen von Robert Indermaur präsentiert.

Das Forum Würth Chur gewährt mit dieser Ausstellung einen Einblick in das Gesamtwerk des bedeutenden Bündner Künstlers Robert Indermaur. Die Ausstellung würdigt das beeindruckende Lebenswerk Indermaurs und  feiert gleichzeitig den 70.Geburtstag des Künstlers. Mit dieser repräsentativen Schau zeigt das Forum Würth Chur bereits die fünfte Ausstellung mit Werken außerhalb der Sammlung Würth und feiert zeitgleich 15 jähriges Bestehen.

 

Bündner-Kunstmuseum

Die Kunstsammlung war in der Ende des 19.Jahrhunderts erbauten Villa Planta untergebracht. Diese wurde  1990  nach 3-jähriger Renovierungsarbeit unter Mitwirkung des Architekten Peter Zumthor neu eröffnet. Die ständig wachsende Sammlung machte einen Neubau erforderlich. Dieser vom Estudio Barozzi Veiga (Barcelona) inzwischen fertiggestellte Bau bietet großzügige Räume für Sammlung und Wechselausstellungen.

 

 

Ganz aktuell sehen wir, die abends zuvor eröffnete Ausstellung von Ester Vonplon,

anlässlich der Verleihung des „MANOR KUNSTPREISES“

Der Manor Kunstpreis ist ein Preis im Bereich der Bildenden Kunst ohne Möglichkeit der Eigenbewerbung, der von der Schweizer Warenhauskette Manor alle zwei Jahre in Zusammenarbeit mit Kunstmuseen in 12 Städten vergeben wird. Es sollen junge, noch wenig

bekannte Kunstschaffende aus der Schweiz gefördert und deren Arbeiten einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.

 

Ester Vonplon ist uns bestens bekannt infolge der momentan im KV Konstanz gemeinsam mit Jürg Halter präsentierten Ausstellung  „ Alleine tanzend - irgendwo“  Erfreulicherweise wird sie uns in Chur beim Rundgang begleiten und ihre Arbeiten erläutern und vertiefen.

 

Zurück