Preisträger

Der alle zwei Jahre von der Stadt Konstanz und dem Kunstverein gestiftete Preis wird bereits neunzehn Mal an eine Künstlerin/einen Künstler vergeben. Auswahl und Jurierung erfolgen durch eine international besetzte Kommission. Zur Verleihung des Preises wird vom Kunstverein eine Ausstellung der Preisträgerin/des Preisträgers ausgerichtet.

2016 / Karl-Heinz Ströhle

Geboren 1957 in Bregenz, Vorarlberg, Österreich, gestorben 2016
Ab 2005 Dozent der Klasse „Kunst und kommunikative Praxis“ an der Universität für angewandte Kunst Wien

Zeichner, Maler, Performance-, Objekt- und Medienkünstler

Lebte und arbeitete in Wien und Schwarzenberg

Auszeichnungen / Stipendien

  • 1. Preis Kunstwettbewerb Geist und Form, Wien, 1983
  • 1. Preis Kunst-am-Bau Wettbewerb für das Gerüstnetz des Vorarlberg- Museums, Bregenz, 2011-12
  • 1. Preis Kunst & Bau-Wettbewerb für die Erweiterung der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich in Baden, 2015

    www.khstroehle.com
2014 / Simone Kappeler

Geboren 1952 in Frauenfeld, Kanton Thurgau, Schweiz
Studium der Kunstgeschichte und Germanistik an der Universität Zürich, Fachklasse für Fotografie an der Schule für Gestaltung in Zürich

Fotografin, Dozentin des Fotokurses der Kantonsschule Frauenfeld

Lebt und arbeitet in Frauenfeld

Auszeichnungen / Stipendien

  • Eidgenössisches Stipendium 1979, 1982, 1984.
  • Nikon-Stipendium 1981.
  • Kanton Thurgau, Förderbeitrag 1996
2012 / Markus Daum

Geboren 1959 in Säckingen, Deutschland
Steinmetz- und Bildhauerlehre
Studium der Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Alfred Hrdlicka und an der Hochschule der Künste Berlin bei Prof. Rolf Szymanski
Bildhauer, Grafiker, Fotograf
Lebt und arbeitet in Radolfzell am Bodensee und in Berlin

Auszeichnungen / Stipendien

  • Stipendium Villa Serpentara der Akademie der Künste Berlin in Olevano/Romano, 1992
  • Stipendium der Bartels Fondation Basel, 2017

www.daum-markus.de

2010 / Tone Fink

Geboren 1944 in Schwarzenberg, Vorarlberg, Österreich.
Studium an der Akademie der Bildenden Künste (bei Prof. Weiler und Melcher) in Wien
Lehrauftrag an der internationalen Sommerakademie für bildende Künste in Salzburg
Zeichner, Maler, Objektemacher, Performance- und Filmkünstler
Lebt und arbeitet in Wien und Vorarlberg

Auszeichnungen / Stipendien

  • Preis der Stadt Wien für Bildende Künste
  • Ehrengabe des Landes Vorarlberg für Kunst
  • Auszeichnung bei Handwerk und Form, Bregenzerwald

www.tonefink.at

2008 / Alex Hanimann

geboren 1955 in Mörschwil, Schweiz
Studium an der Schule für Gestaltung in Zürich
Professor für Visuelle Kommunikation an der Zürcher Hochschule der Künste

Zeichner, Maler, Text-arbeiten und Objektearbeiten
Lebt und arbeitet in St.Gallen, Schweiz

Auszeichnungen / Stipendien

  • Mitglied der Eidgenössischen Kunst-Kommission 1997-2004
2006 / Ulrike Ottinger

Geboren 1942 in Konstanz, Baden- Württemberg, Deutschland
Studien an der Akademie der Künste in München und an der Sorbonne in Paris
Teilnehmerin der Documenta 10 und der Documenta 11

Filmerin, Fotografin, Inszenierungen und Bühnengestaltung

Lebt und arbeitet in Berlin

Auszeichnungen / Stipendien

  • Preis der Publikumsjury Montréal und Filmband in Gold (Visuelle Gestaltung) für „Johanna d'Arc of Mongolia“, 1989
  • Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland, 2010
  • Hannah-Höch-Preis, 2011

    www.ulrikeottinger.com
2004 / Evi Kliemand

Geboren 1946 in Grabs, Kanton Sankt Gallen, Schweiz
Ausbildung in Genf, New York, Zürich und St. Gallen.

Mitglied des P.E.N.; Mitglied des Bundes Deutscher Schriftsteller. Präsidentin der Ermano Maggini Stiftung Intragna
Schriftstellerin, Malerin, Publizistin

Lebt und arbeitet in Liechtenstein (Triesenberg) und im Tessin (Intragna)

Auszeichnungen / Stipendien

  • Anerkennungspreis des Kulturbeirats der Fürstlichen Regierung, 1986
  • Grazer Kulturpreis, 1993
  • Josef Gabriel von Rheinberger-Preis, Vaduz 2007

    www.kliemand.li
2002 / H.R. Fricker

Geboren 1947 in Zürich als Hans Ruedi Fricker
Er absolvierte, bewusst als Alternative zu einem Kunststudium, eine Ausbildung als Erzieher an der Heimerzieherschule in Rorschach. Parallel dazu besuchte er Kurse an der Schule für Kunst und Mediendesign in Zürich
Konzeptkünstler, Mail-Art, Kunstaktionen im öffentlichen Raum
Aktivitäten im weltweiten Mail-Art-Netzwerk; “fiktive Kunsthalle Sankt Gallen”, 1980;  „Büro für künstlerische Umtriebe auf dem Land“ in Trogen, Appenzell, 1981; ORTE-Schilder (Homepage „placeofplaces.com“), 2007; „Alpstein Museum”; “Museum für Lebensgeschichten” .
Lebt und arbeitet in Trogen, Appenzell, Schweiz
13. Evi Kliemand

Geboren 1946 in Grabs, Kanton Sankt Gallen, Schweiz
Ausbildung in Genf, New York, Zürich und St. Gallen.

Mitglied des P.E.N.; Mitglied des Bundes Deutscher Schriftsteller. Präsidentin der Ermano Maggini Stiftung Intragna
Schriftstellerin, Malerin, Publizistin

Lebt und arbeitet in Liechtenstein (Triesenberg) und im Tessin (Intragna)

Auszeichnungen / Stipendien

  • Anerkennungspreis des Kulturbeirats der Fürstlichen Regierung, 1986
  • Grazer Kulturpreis, 1993
  • Josef Gabriel von Rheinberger-Preis, Vaduz 2007

    www.kliemand.li
2000 / Muda Mathis

Geboren 1959 in Zürich, Schweiz
Ausbildung an der Schule für experimentelle Gestaltung, Zürich, der Sigurt Leeder School of Dance, Herisau, der Klasse für Audiovisuelle Gestaltung, SfG, Basel

Dozentin an der HGK Basel und weiteren Kunsthochschulen
Mitbegründerin der Performanceband Les Reines Prochaines und der Produktionsgenossenschaft VIA AudioVideoKunst in Basel

Arbeitet in den Bereichen Performance, Video, Installation und Musik

Lebt und arbeitet in Basel und im Elsass

Auszeichnungen und Stipendien

  • Stipendium der LANDIS & GYR STIFTUNG, Atelier in Berlin, (2012)
  • Prix Meret Oppenheim, (2009)
  • Stipendium der IAAB, Atelier in Montréal, Kanada, (2003)
    (jeweils gemeinsam mit Sus Zwick)

    www.mathiszwick.ch
1998 / Roman Signer

Geboren 1938 in Appenzell, Schweiz
Lehre als Hochbauzeichner, Besuch  der Kunstgewerbeschulen in Zürich und Luzern Studium  an der Kunstakademie Warschau

Dozent an der Schule für Gestaltung in Luzern
Beteiligungen an der Documenta 8 in Kassel und der Biennale in Venedig (1999)

Bildhauer, Zeichner, Aktions-/Konzeptkünstler und Filmer

Lebt und arbeitet in St. Gallen.

Auszeichnungen / Stipendien

  • Eidgenössisches Kunststipendium (1972, 1974 und 1977)
  • Prix Meret Oppenheim (2010)
  • Kunstpreis Aachen (2006)

www.romansigner.ch

1995 / Gottfried Bechtold

Geboren 1947 in Bregenz, Österreich
Steinmetzausbildung in Hallein

Lehrtätigkeiten
Mental Research Institute in Palo Alto, Stanford University, Kalifornien Cornell University, Ithaca, USA
Karl-Franzens-Universität, Graz
Beteiligung an der Documenta 5 in Kassel

Ursprünglich Bildhauer, arbeitet er performativ und multimedial mit Film, Video oder Fotografie.

Lebt und arbeitet in Hörbranz, Vorarlberg, Österreich

Auszeichnungen / Stipendien

  • Internationaler Kunstpreis des Landes Vorarlberg, (1999)
  • Österreichischer Würdigungspreis für Video- und Medienkunst, (2009)

www.gottfriedbechtold.at

1994 / Matthias Holländer

Geboren 1954 in Heidelberg, Deutschland
Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste Wien, unter anderem bei Prof. Rudolf Hausner
Arbeitsaufenthalte in Berlin, New York, Basel
Aufsichtsratrsvorsitzender der Neuwerk e.G. Konstanz

Maler, Grafiker, Fotograf   

Lebt und arbeitet am Bodensee bei Konstanz, Deutschland

Auszeichnungen / Stipendien

  • Palette d’Or du Festival International de la Peinture, Cagnes-sur-mer, 1982
  • Merit Award, Art Directors Club 62 Annual Exhibition 1983, New York
  • Prix Fondation Princesse Grace, Monaco, 1984

    www.matthias-hollaender.com
1992 / Thom Barth

Geboren 1951 in Friedrichshafen, Deutschland

Studium an der Staatlichen Hochschule für bildende Künste in Frankfurt am Main und an der Akademie der bildenden Künste in Wien
Gastprofessur an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Karlsruhe
Dozent an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und an der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen

Konzeptkünstler, Malerei, Grafik, Installationen

Lebt und arbeitet in Tettnang am Bodensee, Deutschland

Auszeichnungen / Stipendien  

  • Rudolf-Hauser-Förderpreis, 1976  
  • Fügerpreis, 1977
  • Theodor-Körner-Preis, 1979
1990 / Hans Thoman

Geboren 1957 in Uzwil, Schweiz
Studium an der Kunstgewerbeschule St. Gallen, Meisterklasse bei Mario Merz in Salzburg

 Bildhauer, Maler, Zeichner
 Lebt und arbeitet: in St. Gallen, Schweiz

Auszeichnungen / Stipendien

  • Atelier Cite´éInternational des Arts, Paris, 2004
  • Werkstudium Amsterdam, 2004
  • Anerkennungspreis "Gallus unterwegs", 2010
  • Kunstpreis Stop Armut 2015, 2015

    www.hansthomann.com
1988 / Christa Näher

Geboren 1947 in Lindau, Deutschland
Studium an der Hochschule der bildenden Künste Berlin, Meisterschülerin bei Martin Engelmann
Professur an der Hochschule für bildende Künste Städelschule in Frankfurt
Teilnehmerin der Documenta 9 in Kassel

Malerin und Grafikerin

Lebt und arbeitet in Wolfegg, Deutschland

Auszeichnungen / Stipendien

  • Karl-Ströher-Preis, Frankfurt am Main, 1988
  • Kunstpreis der Stadt Koblenz, 1989
  • 1822-Kunstpreis, Frankfurt am Main, 2002
1986 / Johannes Dörflinger

Geboren 1941 in Konstanz
Studium der Malerei an der Kunstakademie Karlsruhe (Prof. Otto Laible, Prof. Georg Meistermann) und der Hochschule für Künste in Berlin (Prof. Hann Trier)
Mehrjährige Aufenthalte New York und London, wo er als Dozent für Malerei tätig war

Maler, Zeichner, arbeitet mit Fotografie, fertigt Plastiken und Skulpturen

Lebt und arbeitet in Konstanz und Gozo.
Auszeichnungen / Stipendien
Harkness Fellowship für einen Aufenthalt in New York und Reisen in Amerika.
Research Grant der Parapsychology Foundation New York
Begründer der Johannes Dörflinger Stiftung in Kreuzlingen, Schweiz.

www.doerflingerstiftung.org/kunstler/biographie

1984 / Walter M. Förderer

Geboren 1928 in Nohl, Schweiz, gestorben 2006 in Thayngen, Schweiz
Typografenlehre in Basel, Besuch der Kunstgewerbeschule im Fach Bildhauerei in Basel, Volontariat bei Architekt Hermann Baur

Professor an der Akademie der bildenden Künste Karlsruhe, Honorarprofessor an der Universität Stuttgart. Bekannt wurde er vor allem durch den Bau von Kirchen und Schulen, davon viele mit internationaler Reputation.

Bildhauer, Architekt, Hochschullehrer und Politiker

1982 / Hubert Berchtold

Geboren 1922 in Andelsbuch, Vorarlberg, Österreich, gestorben 1983 in Bregenz, Vorarlberg, Österreich
Studium an der Kunstakademie in Antwerpen, Belgien und Akademie der bildenden Künste Wien (Herbert Boeckl und Josef Dombrowksky)

Bereist die Länder Frankreich, Spanien und Marokko; von 1975-1983 arbeitet er in Bregenz und in Ronda, Spanien
Maler und Grafiker

Auszeichnungen / Stipendien

  • Preis der Stadt Wien
  • Österreichischer Staatsförderungspreis
  • Theodor Körner-Preis des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst, Wien
1980 / HAP Grieshaber

Geboren 1909 als Helmut Andreas Paul Grieshaber in Rot an der Rot, gestorben 1981 in Eningen unter Achalm
Schriftsetzerlehre in Reutlingen, Studium der Gebrauchsgraphik und des Buchdrucks an der Kunstgewerbeschule Stuttgart (Ernst Schneidler)
Längere Aufenthalte in London und Paris sowie Reisen nach Ägypten, Nordafrika und Griechenland

Mal- und Ausstellungsverbot unter den Nationalsozialisten, Kriegsdienst und Gefangenschaft
Lehrer an der Bernsteinschule bei Sulz am Neckar, Professor an der Kunstakademie Karlsruhe (Nachfolger von Erich Heckel, Schülern waren Horst Antes, Dieter Krieg) Lehraufträge an der Akademie der Künste Berlin

Grafiker und Maler mit monumentalen Holzschnitten als bevorzugtem Medium

Auszeichnungen / Stipendien

  • Mitglied der Akademie der Künste, Berlin
  • Kunstpreis der Stadt Darmstadt
  • Erster Dürer-Preisträger der Stadt Nürnberg
  • Gutenberg-Preis der Stadt Leipzig